Regionalliga Nordwest (GF): Bekanntgabe des Modus für die Rückrunde - floorball niedersachsen

18 December, 2008 - 16:26 – Roland Büttner
Liebe Teamverantwortliche,

am kommenden Sonntag (21.12.2008) findet in Uphusen der für dieses Jahr letzte Spieltag der Regionalliga Nordwest (GF) statt. Mit dem Ende des Spieltages ist auch die Hinrunde der Liga abgeschlossen, was gleichzeitig zu Änderungen des Modus in der Rückrunde führen wird. Den Modus für die Rückrunde möchten wir Euch an dieser Stelle kurz erläutern.

Da die beiden bestplatzierten Teams (bzw. ggf. Nachrücker) nach der Hinrunde in den Spielbetrieb der 2. Bundesliga West aufsteigen werden, wird die Rückrunde der Regionalliga Nordwest zunächst mit den 4 verbleibenden Teams (nach jetzigem Stand: TV Lilienthal, STV Sedelsberg, SG Oldenburg-Wahnbek, TuSG Ritterhude) weitergespielt.

Am Ende der Saison 2008/2009 wird dann der Nordwestdeutsche GF-Meister bei einer Endrunde der besten vier Teams aus Hin- und Rückrunde ermittelt. Die beiden nach der Hinrunde für die 2. Bundesliga West qualifizierten Teams (Hier: TB Uphusen / SG Seebergen-Vahrenwald) aus der Regionalliga Nordwest sind für die Final-Four-Endrunde der besten vier Mannschaften gesetzt. Zusätzlich qualifizieren sich die beiden bestplatzierten Teams nach der Rückrunde.
Die Punkte aus der Hinrunde werden dabei für die Rückserie komplett übernommen, also einschließlich der möglicherweise erzielten Punkte gegen die in die 2. Bundesliga West aufgestiegenen Teams (auch wenn diese in der Tabelle nach der Rückrunde natürlich nicht mehr auftauchen).

Im Final-Four, das komplett an einem Tag ausgetragen werden soll, werden im Überkreuzvergleich zwei Halbfinals ausgespielt. Hier trifft der nach der Hinrunde besser platzierte Zweitliga-Aufsteiger (TB Uphusen) auf den Zweitplatzierten der Rückrunde sowie der Sieger der Rückrunde auf den nach der Hinrunde schlechter platzierten Zweitliga-Aufsteiger (SG Seebergen-Vahrenwald).
Es folgt ein Spiel der beiden Verlierer um Platz 3 sowie ein Finale der beiden Sieger der Halbfinalspiele. Die Spielzeit beträgt bei den Halbfinals sowie dem Finale 3 x 20 Minuten bei effektiver Zeitmessung. Das Spiel um Platz 3 wird dagegen nicht effektiv gemessen. Der Sieger des Finales erhält den Titel „Nordwestdeutscher GF-Meister“.

Für die in der Regionalliga Nordwest verbleibenden Teams sieht die Rückrunde also mindestens 3 weitere Spiele vor (3 Ligaspiele plus ggf. 2 Platzierungsspiele beim Final-Four).

Für diese Spiele benötigt die SBK weitere Hallenzeiten. Wir möchten Euch also bitten, uns mögliche Termine und freie Hallenkapazitäten schnellstmöglich mitzuteilen. Bei weiteren Fragen steht Euch die SBK gerne zur Verfügung.

Gruß aus Bremen,

Roland Büttner (Vorsitzender SBK)