U17 GF: Erster Titel der Saison geht nach Bremen - floorball niedersachsen

Der ATS Buntentor hat sich den ersten Titel der Saison gesichert. In der Regionalliga Nordwest (U17 GF) beeindruckte die Mannschaft aus der Bremer Neustadt auch beim finalen Spieltag in Hamburg und beendete die Saison mit zwei weiteren Siegen ohne jeglichen Punktverlust. Der ATS Buntentor ist somit Vertreter von floorball Niedersachsen bei der erstmals durchgeführten Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U17 (GF). Diese findet im sächsischen Chemnitz statt.

Die Ausgangssituation vor dem Spieltag konnte spannender nicht sein. Der ETV Hamburg als direkter Verfolger des ATS Buntentor hatte zumindest noch theoretische Chancen, den Siegeszug der Knights zu stoppen und sie von Platz 1 zu verdrängen. Dies hätte allerdings zwei hohe Siege bei gleichzeitigen Niederlagen des Konkurrenten vorausgesetzt. Im direkten Duell beider Mannschaften konnte der ETV Hamburg das Spiel lange offen gestalten und lag zwischenzeitlich sogar in Führung. Erst zur Mitte des zweiten Drittels gelang es dem ATS Buntentor, das Spiel zu drehen und in Führung zu gehen. Trotz aufopferungsvollen Kampfes gelang es den Hamburgern nicht mehr, das Spiel zu drehen. Der ATS Buntentor konnte somit bereits nach dem ersten gespielten Spiel die Meisterschaft feiern.

Der ETV Hamburg musste nun noch den zweiten Platz verteidigen. Auch hier kam es zum Aufeinandertreffen mit dem direkten Konkurrenten und zu dem Zeitpunkt drittplatzierten TV Eiche Horn. Die Ausgangslage ließ auch hier für die vielen Zuschauer keine Wünsche offen. Mit nur zwei Punkten Vorsprung ging der ETV Hamburg in die Partie. Eine Niederlage hätte somit den zweiten Platz gekostet. Es entwickelte sich ein weiteres mitreißendes Spiel auf hohem Niveau, welches beide Mannschaften auf Augenhöhe führten. Trotz mehrfacher Führung gelang es dem ETV Hamburg allerdings nicht, sich abzusetzen. Dem TV Eiche Horngelang immer wieder der Anschlusstreffer und im letzten Drittel sorgte David Ehrenfried für den Ausgleich zum 3:3, der für beide Teams die Verlängerung bedeutete. Hier setzte sich schließlich der ETV Hamburg durch ein Sudden-Death-Tor von Paul Wessel nach Vorlage von Kubilay Durasi nach gut vier gespielten Minuten durch.

Auch die übrigen teilnehmenden Vereine sollen hier nicht unerwähnt bleiben. Der TV Lilienthal konnte sich durch einen Sieg gegen den direkten Verfolger SG Altes Land am letzten Spieltag Platz 4 sichern. Auf den Plätzen 5 und 6 folgen die SG Altes Land sowie die SV Grambke-Oslebshausen.

Allen teilnehmenden Vereinen kann ein insgesamt hohes Niveau bescheinigt werden. Die Einführung der Altersklasse U17 (GF) zur Saison 2012/2013 hat sich auf jeden Fall bezahlt gemacht. Eine spielerische Entwicklung ist klar erkennbar. Vizepräsident Georg Bars würdigte bei der Ehrung die Leistung aller teilnehmenden Teams, mahnte allerdings auch an, dass bei der Entwicklung noch viel Luft nach oben sei. Er wies darauf hin, dass alle teilnehmenden Teams so viele Spieler gemeldet hatten, dass jeder Verein in der Lage gewesen wäre, mit mindestens drei Lines zu spielen. Er appellierte an die Vereine, langfristig auch die vielen Spieler aus der zweiten Reihe an den GF-Spielbetrieb heranzuführen. Dies ist auch Wunsch des Verbandes, der bemüht ist, die Jugend-GF-Liga weiter zu entwickeln und zu vergrößern.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Teams für die vielen spannenden und fairen Spiele und beglückwünschen den ATS Buntentor zur Meisterschaft in der Regionalliga Nordwest (U17 GF). Der Vorstand von floorball niedersachsen wünscht dem ATS Buntentor viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften.