U11: ETV Hamburg verteidigt Titel - floorball niedersachsen

Der ETV Hamburg hat nach dem Titelgewinn in der U15 auch in der Altersklasse U11 überzeugt und zum dritten Mal in Folge die nordwestdeutsche Meisterschaft gewonnen. Beim letzten Spieltag in Achim-Uphusen setzte sich die Mannschaft aus der Hansestadt deutlich mit 1:20 gegen den Gastgeber TB Uphusen durch. Das zweite Spiel des ETV wurde durch eine forfait-Wertung gegen den nicht angetretenen ATS Buntentor kampflos mit 8:0 gewonnen.

Den zweiten Platz sicherte sich der VfR Seebergen, der in der vergangenen Saison noch nicht um die Tabellenspitze mitspielen konnte. Im direkten Duell gegen den Mitkonkurrenten SV Internationale Schule Hannover konnte sich der VfR mit 7:4 durchsetzen. Auch Seebergen "profitierte" von der Absage des ATS Buntentor und gewann das zweite Spiel kampflos mit 8:0.

Die Hannoveraner, die vor dem Spieltag Platz 3 bereits sicher hatten, setzten sich in ihrem letzten Spiel der Saison deutlich mit 14:4 gegen den TB Uphusen durch.

Der MTV Mittelnkirchen - letztes Jahr noch auf Platz 3 - hatte spielfrei und konnte beim letzten Spieltag nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Die Saison wurde auf Platz 4 abgeschlossen. Deutlich abgeschlagen platzierten sich der ATS Buntentor sowie der erstmals am Spielbetrieb teilnehmende TB Uphusen auf den Plätzen 5 und 6.

Bester Scorer der Saison wurde mit 39 Toren und 12 Vorlagen der Spieler Philipp Wilbrand vom ETV Hamburg.