U13: ETV Hamburg ist nordwestdeutscher Meister - floorball niedersachsen

Der ETV Hamburg hat nach den bereits gewonnenen Titeln in der U11 und der U15 auch noch die Altersklasse U13 für sich entschieden und erneut die hervorragende Jugendarbeit im Verein unter Beweis gestellt. Der ETV hat sich somit für die Deutsche Meisterschaft der Altersklasse U13 am 28./29. Juni im bayerischen Nordheim qualifiziert.

Die Hansestädter gaben sich beim letzten Spieltag der Meisterrunde keine Blöße und gewannen auch die letzten drei Spiele der Saison deutlich mit 1:24 (gegen den TV Eiche Horn), 5:23 (gegen den TV Lilienthal) und 8:2 (gegen den MTV Mittelnkirchen).

Ähnlich stark präsentierte sich der TuSpo Rahden, der in seiner ersten Saison im Spielbetrieb von floorball niedersachsen gleich den Titel des Vizemeisters für sich verbuchen konnte. Rahden überzeugte dabei ähnlich wie der ETV durch hohe Siege gegen Mittelnkirchen (5:13), den SV Int. Schule Hannover (17:0) sowie den TV Lilienthal (21:6).

Den dritten Platz sicherte sich die Mannschaft der Internationalen Schule Hannover. Neben der deutlichen Niederlage gegen Rahden konnten zwei knappe Siege gegen den MTV Mittelnkirchen und den TV Eiche Horn eingefahren werden.

Der MTV Mittelnkirchen, der TV Lilienthal und der TV Eiche Horn beendeten die Saison auf den Plätzen vier, fünf und sechs.

Bester Scorer (Vorrunde + Meisterrunde) wurde Steven Schweiger vom TuSpo Rahden mit 116 Scorerpunkten (66 Tore / 50 Assists). Er setzte sich dabei denkbar knapp gegen seinen Bruder Leon Schweiger durch, der 115 Punkte (81 Tore / 34 Assists) erreichte. In einer fairen Geste widmete Steven Schweiger während der Ehrung die Trophäe auch seinem Bruder, der aus der Vorrunde als bester Scorer hervorgegangen war.

Auch bei der Platzierungsrunde fand der letzte Spieltag der Saison statt. In Bremen trafen sich mit dem ausrichtenden ATS Buntentor, dem Buxtehuder SV, dem STV Sedelsberg, der SV Grambke-Oslebshausen und dem VfL Stade die fünf Vereine, die sich nach der Vorrunde aufgrund ihrer Platzierung nicht für die Meisterrunde qualifizieren konnten.

Der VfL Stade gewann nach dem ersten Spieltag erneut beide Spiele (4:12 gegen den ATS Buntentor und 17:4 gegen den STV Sedelsberg) und beendete die Saison auf Platz 1 (Gesamttabelle: Platz 7). Sedelsberg und Grambke-Oslebshausen konnten die Plätze 2 (8) und 3 (9) für sich entscheiden. Dahinter folgen der Buxtehuder SV auf Platz 4 (10) sowie der ATS Buntentor auf Platz 5 (11).

floorball niedersachsen bedankt sich bei allen Beteiligten Spielern, Trainern, Betreuern, Eltern und Schiedsrichtern für eine gelungene Saison 2013/2014 und wünscht dem ETV Hamburg viel Erfolg für die Deutsche Meisterschaft.