Meister der Saison 14/15: TB Uphusen - floorball niedersachsen

Der TB Uphusen ist erster Meister der Saison 2014/2015 und hat sich für die Stena Line Herren Kleinfeld Deutsche Meisterschaft am 27./28. Juni in Burgsteinfurt qualifiziert. An einem spannenden letzten Spieltag konnten die Vikings vor heimischem Publikum die als Favorit in den Spieltag gestartete und zum Schluss punktgleiche SG Seebergen/Lilienthal aufgrund des besseren Torverhältnisses noch auf Platz 2 verdrängen. Den dritten Platz sicherte sich der UC Braunschweig I.

 

Schon das erste Spiel des Tages konnte eine Vorentscheidung im Meisterrennen herbeiführen. Die mit 3 Punkten Vorsprung gestartete  SG Seebergen/Lilienthal hätte durch einen Sieg gegen den UC Braunschweig bereits frühzeitig alle Hoffnungen der Uphusener zu Nichte machen können. Es entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch beider Mannschaften, bei dem sich weder Seebergen/Lilienthal noch Braunschweig absetzen konnten. Den entscheidenden Treffer zum 5:6-Endstand für den UC Braunschweig erzielte schließlich Carsten Söffker in der 39. Spielminute.

Durch die Niederlage der SG Seebergen/Lilienthal war das Titelrennen nun wieder vollkommen offen. Erster Gegner für Uphusen war zunächst der Tabellenletzte ATS Buntentor aus Bremen. Die Vikings wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten durch einen 18:2-Sieg zum Tabellenersten aufschließen.

Nun war die SG Seebergen/Lilienthal unter Zugzwang. In ihrem zweiten Spiel traf die Mannschaft auf die SG Hannover. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer spielerisch ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich Seebergen/Lilienthal mit Beginn der 2. Halbzeit aber schnell vom Gegner aus der Landeshauptstadt absetzen und letztlich das Spiel souverän mit 3:8 für sich entscheiden. Der Vorsprung gegenüber Uphusen betrug nun also wieder drei Punkte.

Die Entscheidung um die Meisterschaft musste also gegen den im ersten Spiel stark aufgetretenen UC Braunschweig fallen. Der TB Uphusen begann stark und erspielte sich bis zur Pause eine 6:0-Führung. Auch nach der Pause machten die Vikings deutlich, dass sie sich den Meistertitel nicht mehr nehmen lassen wollen. Jeweils zwei Zeitstrafen gegen beide Teams änderten auch nichts mehr am Erfolg. Am Ende des Spiels war der UC Braunschweig mit 9:1 geschlagen und Uphusen konnte die nordwestdeutsche Meisterschaft auf dem Kleinfeld feiern. Braunschweig sicherte sich dennoch Platz 3 der Regionalliga Nordwest.

Im letzten Spiel des Tages trafen dann noch die SG Hannover und der ATS Buntentor aufeinander. Beide Teams lieferten sich nochmal ein torreiches Spiel, welches letztlich der ATS Buntentor knapp mit 8:7 für sich entscheiden konnte. Trotz des Sieges schließt der ATS Buntentor die Saison auf dem letzten Tabellenplatz ab. Die SG Hannover ist zwar punktgleich, erreicht aufgrund des besseren Torverhältnisses jedoch Platz 5. Der TSV Lesum-Burgdamm (heute spielfrei) beendet die Saison auf Platz 4.

Bester Scorer der Saison 2014/2015 wurde Sascha Richter vom TB Uphusen (44 Punkte, 29 Tore / 15 Vorlagen), gefolgt von Andre Kimmig von der SG Seebergen/Lilienthal (38, 24 / 14) und Oliver von Staa vom TB Uphusen (38, 19 / 19).

floorball niedersachsen beglückwünscht den neuen nordwestdeutschen Meister und bedankt sich bei allen teilnehmenden Teams für eine erfolgreiche Saison. Wir wünschen dem TB Uphusen für die Deutsche Meisterschaft viel Erfolg.