Meister der Saison 14/15: ATS Buntentor Knights - floorball niedersachsen

Am letzten Sonntag konnten die Buntentor Knights in eigener Halle die Meisterschaft in der Regionalliga Nordwest (U17 GF) feiern. Am letzten Spieltag siegte das Team aus dem Bremer Süden gegen die SV Grambke Oslebshausen und den TV Eiche Horn. Auf den Plätzen zwei und drei folgt der Bundesliganachwuchs aus Lilienthal und Horn.
Die ATS Buntentor Knights konnten am Sonntag die Meisterschaft feiern. Wir wünschen dem Team viel Erfolg für das anstehende Qualifikationsspiel gegen den Meister aus Schleswig-Holstein. | Foto: Timo WarnkenDie ATS Buntentor Knights konnten am Sonntag die Meisterschaft feiern. Wir wünschen dem Team viel Erfolg für das anstehende Qualifikationsspiel gegen den Meister aus Schleswig-Holstein. | Foto: Timo Warnken

1. Platz | ATS Buntentor Knights | 27 Punkte | 104:12 Tore
In zehn Spielen gingen die Nachwuchsritter neunmal als Sieger vom Feld, kassierten nur 12 Gegentore. Dank dieser Bilanz verdienten sich die Knights den Meistertitel in dieser Saison. Nach 2014 ist dies der zweite Titel für die U17-Knights. Am Sonntag bezwang der ATS Buntentor zunächst die SVGO mit 30:0, ehe es im letzten Spiel des Tages in das entscheidende Spiel gegen den TV Eiche Horn Bremen ging. Hier konnten sich die Knights ebenfalls durchsetzen (3:1).
Für den ATS steht nun am 16. oder 17. Mai ein Qualifikationsspiel gegen den Meister aus Schleswig-Holstein an. Der Sieger dieser Partie fährt zur Deutschen Meisterschaft nach Hamburg, die vom 05. - 07. Juni in Hamburg stattfindet.

2. Platz | TV Lilienthal | 21 Punkte | 131:22 Tore
Vor dem letzten Spieltag führte der TVL die Tabelle noch an. Da die Lilienthaler am letzten Spieltag jedoch spielfrei hatten, waren die Chancen auf die Meisterschaft nur noch rechnerischer Natur. Der Nachwuchs des Bundesligavereins hoffte vielmehr auf eine Niederlage des TV Eiche Horns, sodass die Nachwuchswölfe die Vizemeisterschaft feiern können. Diese Hoffnung wurde erfüllt, die Horner sammelten die gleiche Anzahl an Punkten, hatten im Vergleich zur besten Offensive der Liga jedoch das schlechtere Torverhältnis. Rückblickend wäre für den TVL sicher sogar noch mehr drin gewesen, wenn man am ersten Spieltag nicht mit zwei Niederlagen gestartet wäre.

Die Trainer Andreas Kasche und Timothy Lizotte müssen zur neuen Saison einen großen Umbruch vollziehen. | Foto: Timo WarnkenDie Trainer Andreas Kasche und Timothy Lizotte müssen zur neuen Saison einen großen Umbruch vollziehen. | Foto: Timo Warnken3. Platz | TV Eiche Horn | 21 Punkte | 102:24 Tore
Die Horner bereiteten sich intensiv auf den letzten Spieltag vor. Nachdem bereits 2014 die Meisterschaft auf der anderen Weserseite gefeiert wurde, wollte der TV Eiche Horn in diesem Jahr seine Chance nutzen. Mit dem ältesten Team der Liga (75% der Spieler sind 98er Jahrgang) ging das Eicheteam in die Saison und in den letzten Spieltag. Eiche Horn startete gut in den Spieltag und siegte im ersten Spiel souverän gegen den ETV Hamburg mit 7:2. Die Niederlage gegen den ATS Buntentor ließ dann jedoch alle Meisterschaftsträume platzen. Insgesamt mussten die Horner drei Niederlagen einstecken und sich somit am Ende mit der Bronzemedaille zufrieden geben.

4. Platz | ETV Hamburg | 15 Punkte | 102:38 Tore
Trotz des vierten Platzes darf der ETV Hamburg in sieben Wochen an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen, als Ausrichter ist das Team automatisch gesetzt. Auffällig ist vor allem das junge Alter der Mannschaft gewesen, über die Hälfte der Spieler durfte auch noch U15 spielen. Der Umbruch zur neuen Saison sollte also nicht allzu groß werden. Am Sonntag konnte der ETV neben der Niederlage gegen den TV Eiche Horn einen 8:3 Sieg gegen den MTV Mittelnkirchen einfahren.

5. Platz | MTV Mittelnkirchen | 6 Punkte | 36:107 Tore
Während der Nachwuchs des MTV in der Premierensaison 2013 noch Meister der Regionalliga Nordwest (U17 GF) wurde, mussten die Jungs und Mädels aus dem alten Jahr in dieser Saison einige Niederlagen einstecken. Neben der Niederlage am Sonntag (gegen den ETV Hamburg) gab es sieben weitere Niederlagen in den Spielen zuvor. Nur gegen die SVGO konnten zwei Siege eingefahren werden, einer davon durch eine Forfait-Wertung.

6. Platz | SV Grambke Oslebshausen | 0 Punkte | 9:281 Tore
Tapfer kämpfte die SVGO Spieltag für Spieltag gegen alle Widrigkeiten. Oftmals reiste das Team aus Oslebshausen nur mit fünf Feldspielern und einem Torhüter an und konnte somit den breiten Kadern der anderen Vereine wenig entgegensetzen. Allerhöchsten Respekt muss man der SVGO für diesen Mut und diese Courage zollen. Im letzten Spiel der Saison, war die Energie dann nicht mehr vorhanden, um sich nach einer erneut hohen Niederlage (30:0) wieder auf das Spielfeld zu stellen. Das letzte Spiel wurde somit gegen die SVGO forfait gewertet. Dieses Verhalten kann natürlich nicht toleriert werden, trotzdem kann man es nachvollziehen, wenn man als Mannschaft jedes Spiel mit durchschnittlich 1:31 verliert.


Der Topscorerpokal geht in dieser Saison an Erik Ebbinghaus (29 Tore ,14 Vorlagen, 43 Scorerpunkte) vom TV Lilienthal. Ole Steinkamp (17 Tore, 15 Vorlagen, 32 Scorerpunkte) vom TV Eiche Horn und Christopfer Wilbrand (19 Tore, 10 Vorlagen, 29 Scorerpunkte) vom ETV Hamburg folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Der Floorball Verband Niedersachsen bedankt sich bei allen Vereinen, Teams, Spielern, Betreuern, Eltern & Fans für eine tolle Saison.
Wir gratulieren den ATS Buntentor Knights und Erik Ebbinghaus zu ihren Titeln und freuen uns auf ein Wiedersehen in der neuen Saison.

Allen Spielern, die ihre letzte Jugendsaison gespielt haben wünschen wir auch weiterhin alles Gute und hoffen diese Spieler im Seniorenbereich wieder zu treffen.
Dem ETV Hamburg und den ATS Buntentor Knights (falls sie sich qualifizieren) wünschen wir viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft.